30 Jahre Managementberatung

Select your language


Union Jack Stars And Stripes Australia
« Zur Artikelübersicht

Leadership

Mitarbeiterbindung Interview: Gunther Wolf in der Financial Times

Warum Mitarbeiterbindung in erster Linie eine Führungsaufgabe darstellt

Mitarbeiterbindung Interview

Mitarbeiterbindung Interview

Es klingt schon ein wenig absurd: Eine Wirtschaftszeitung, deren Ende beschlossene Sache ist und deren Redakteure gerade in eine ungewisse Zukunft blicken, widmet eine ihrer letzten Ausgaben ausgerechnet dem Thema Mitarbeiterbindung. Daniela Schröder geht der Frage nach, wie Unternehmen erfolgreich ihre guten Mitarbeiter binden können.

Wie Mitarbeiter binden

Warum ist Mitarbeiterbindung wichtig? FTD-Autorin Daniela Schröder führt den demografischen Wandel und den hieraus resultierenden den Fachkräftemangel ins Feld: „Wer Menschen als auswechselbare Ressource begreift, bekommt Probleme. […] Gerade Leistungsträger mit viel Fachwissen, strategischem Know-how oder Topkontakten zu Kunden und Geschäftspartnern sind entscheidend für den Erfolg.“

Interviewpartner Gunther Wolf bezeichnet es als eine strategisch höchst bedeutsame Aufgabe, die Performance- und Potenzial-Träger zu identifizieren und zu binden. Er hält Mitarbeiterbindung geradezu für überlebenswichtig: „Die Fähigkeit, gute Leute über alle Lebensphasen hinweg emotional zu binden, entscheidet künftig über den Fortbestand eines Unternehmens.“

Mitarbeiterbindung existenzentscheidend

Mit dem Verfahren der Selektiven Individualisierten Mitarbeiterbindung (SELIMAB) hat Gunther Wolf ein integratives System zur Identifikation, Bindung und Gewinnung der erfolgsentscheidenden Mitarbeiter entwickelt. Bezüglich der Bindungsmaßnahmen des anwendenden Unternehmens bildet SELIMAB den Counterpart zu der wirkungsschwachen „Gießkannenmethode“.

Von der Für-Alle-Gleich-Verteilung der Bindungsmaßnahmen rät Gunther Wolf nicht nur aus Kostengründen ab: „Je erfolgskritischer der Mitarbeiter, desto maßgeschneiderter muss ich auf seine Wünsche eingehen.“ Eine Aufgabe, die das strategische Personalmanagement zwar anregen und überwachen, aber nicht selbst durchführen kann. Hier sind die direkten Führungskräfte gefordert.

Mitarbeiterbindung Interview: Führungsaufgabe

Daniela Schröder zieht aus dem Mitarbeiterbindung Interview mit Gunther Wolf das Fazit: „Letztlich hängt alles von den Fähigkeiten des Vorgesetzten ab.“ In dem lesenswerten Beitrag werden auch Beispiele für Maßnahmen zur Rückgewinnung von Ex-Mitarbeitern gegeben.

Wenn Sie ein kostenloses Exemplar dieses Beitrags erhalten möchten oder sich mit Gunther Wolf oder einem Experten unseres Teams über Mitarbeiterbindung austauschen möchten, nehmen Sie bitte einfach Kontakt zu uns auf.

PS: Natürlich gehören auch wir zu den Abonnenten der Financial Times Deutschland, deren Ende nun beschlossene Sache ist. Wir werden die mutige Berichterstattung „des rosafarbenen Lachses im Karpfenteich der deutschen Wirtschaftstageszeitungen“ (Spiegel) sehr vermissen.

WOLF Managementberatung | Management Summary
product image
User-Bewertung
5 based on 2 votes
Bezeichnung
Mitarbeiterbindung Interview: Gunther Wolf in der Financial Times

1 comment to Mitarbeiterbindung Interview in der FTD