OKR-Weiterbildung: OKR Seminar plus OKR Training

"Die OKR-Weiterbildung mit OKR-Seminar und OKR-Training war nicht nur sehr gut, sie war besser als sehr gut! Sehr gute Beispiele aus der Praxis, viele hilfreiche Methoden, sehr gute Behandlung aller Fragen der Teilnehmer, lockere Atmosphäre, dabei Struktur und roter Faden klar erkennbar. Der Mix aus OKR-Seminar und OKR-Training hat sich für uns Teilnehmer wirklich gelohnt. Ich empfehle die OKR-Weiterbildung auf jeden Fall weiter." (» Weitere Referenzen)

Für Führungskräfte und Mitarbeitende in agilen Teams geeignete OKR-Weiterbildung

OKR-Weiterbildung: OKR Seminar plus OKR Training

Umfassende OKR-Weiterbildung mit fachlichem OKR-Seminar und realen Übungen im OKR-Training

Von Gunther Wolf

OKR Seminar plus OKR Training ist gleich umfassende OKR-Weiterbildung: OKR-Weiterbildung mit fachlichem OKR-Seminar und Übungen im OKR-Trainingsteil
OKR Seminar plus OKR Training ist gleich umfassende OKR-Weiterbildung: Fachlicher Input im OKR-Seminarteil, Übungen im OKR-Trainingsteil

Das wurde aber auch Zeit, entfuhr es einem meiner Kunden am vergangenen Freitag. Gemeint ist unsere OKR-Weiterbildung mit OKR Seminar und OKR Training, die wir nun auch für Einzelteilnehmer anbieten können.

Schon immer: Inhouse-OKR-Weiterbildung für Unternehmen

Den Unmut verstehe ich gut. Als unternehmensinterne Inhouse-OKR-Weiterbildung führen wir diese Kombination aus OKR-Seminar und OKR-Training bereits seit einigen Jahren durch. Was aber, wenn neue Mitarbeitende und Führungskräfte eintreten, die von dem Nutzen der agilen Selbststeuerung oder der Führung von Mitarbeitenden, Teams und Einheiten mit Zielen nach dem OKR-Konzept noch keinen blassen Schimmer haben?

Jetzt auch: Offene OKR-Weiterbildung für Einzelteilnehmende

Für diese Einzelteilnehmer gibt es ab Juni endlich die offene OKR-Weiterbildung. Mit unserem für die Durchführung verantwortlichen Partner, der Haufe Akademie, haben wir zunächst einen Termin pro Quartal angesetzt. Hier sind die drei Termine. Und die Inhalte.

Wenig Zeit? Dann springen Sie bitte direkt zu den gewünschten Informationen:

Vielleicht haben Sie es auch schon gehört oder gelesen: „Das von Google entwickelte OKR ist die neue Geheimwaffe aus dem Silicon Valley!“ Ich habe diesen Satz noch in der letzten Woche auf einem Kongress gehört. Der Speaker nach mir und meiner unternehmensstrategisch ausgerichteten Keynote über OKR hat damit seinen Vortrag über das richtige Formulieren von OKR eingeläutet.

„Das von Google entwickelte OKR ist die neue Geheimwaffe aus dem Silicon Valley!“

Die Aussage ist leider falsch, und zwar von vorn bis hinten. Richtig ist: Der erste Anwender der OKR-Methode ist Intel. Als Intel sie ab 1971 schrittweise einführte, taufte man sie auf den Namen Intel Management by Objectives, kurz iMbO. Also neu? Von wegen. Von Google? Auch nicht. Sie können es nachlesen, denn in den 1980er Jahren erwähnte Intels langjähriger CEO Andrew Stephen „Andy“ Grove das iMbO-Konzept in seinem Buch „High Output Management“ (» hier ansehen).

iMbO war also eine unternehmensspezifische Modifikation des MbO-Konzepts von Peter Ferdinand Drucker. Mit iMbO und auf OKR-nahe Weise wurden die turnusmäßigen Zielvereinbarungen mit den Intel-Mitarbeitenden getroffen. Auch mit L. John Doerr, einem Sales-Mitarbeiter. Der wechselte 1980 zu der legendären Venture Capital Firma Kleiner Perkins Caufield & Byers (KPCB).

Performanceberatung Performance Management mit Zielvereinbarungen
» Gunther Wolfs Buch ansehen

Wie kam es zu der Entwicklung der OKR?

Wie kam es zu der Entwicklung der OKR? Die OKR, wie wir sie heute kennen, beruhen auf der Art und Weise der OKR-Umsetzung bei Google. Nachdem KPCB im Jahre 1999 in Google investiert hatte, riet L. John Doerr den Google-Gründern Lawrence „Larry“ Edward Page und Sergej Michajlovič Brin, diese Zielvereinbarungsmethode ebenfalls einzusetzen.

Selbstverständlich nicht unter der Bezeichnung Intel Management by Objectives, sondern ganz einfach unter dem Namen der beiden zentralen Elemente der Zielvereinbarung im OKR-Stil: Objectives and Key Results. Vielleicht empfahl L. John Doerr sie nur, weil er keine anderes Zielvereinbarungskonzept kannte. Verstehen Sie mich an dieser Stelle nicht falsch: Das soll keineswegs despektierlich klingen. Die OKR-Methode ist richtig gut. Ich habe ihre Vorzüge in meinem Buch daher auch eingehend dargestellt. Aber es ist wichtig, dass man OKR und seine Entwicklung mit etwas Abstand und aus neutraler Perspektive betrachtet.

OKR-Erfolg durch Google oder Google-Erfolg durch OKR?

Da Google eine enorme Erfolgsgeschichte schrieb, verbreitete sich die OKR-Methode in den letzten Jahren enorm. Vielleicht war es aber auch umgekehrt: Da Google die OKR-Methode nutzt, hat das Unternehmen eine Erfolgsgeschichte geschrieben. Zumindest ist das die Sichtweise, die L. John Doerr in seinem erst 2018 erschienen Buch „Measure What Matters“ (ansehen) einnimmt. Im Untertitel verspricht er auf bescheidene, typisch amerikanische Weise eine Verzehnfachung des Unternehmenswachstums: „OKRs: The Simple Idea That Drives 10x Growth“.

Ich bin auch erst so irgendwann in der Zeit um 1995 auf iMbO / OKR aufmerksam geworden. Ich fand es den Keep-it-Simple-Ansatz zur Modernisierung von Zielvereinbarungen direkt sehr sympathisch. Viele Führungskräfte leiden enorm unter dem bürokratischen Aufwand, der sich hierzulande – und typisch deutsch – mit Zielvereinbarungen verbindet.

OKR, SMART und die Zwei-Säulen-Methode

Nur eines wollte mir nicht so recht gefallen: Intels iMbO und Googles OKR setzen beide die Anwendung der traditionellen SMART-Regel für Zielvereinbarungen voraus. Die SMART-Regel erscheint mir jedoch als in vielen Fällen nicht operabel. Denn viele Führungskräfte hatten und haben Probleme, stets hundertprozentig SMARTe Ziele zu formulieren. Dazu kommt: Bei SMART steht in der gängigen Interpretation (es gibt mehrere) das A für achievable. Ziele müssen also grundsätzlich zwar ambitioniert sein, aber auch erreichbar. Sonst wirken sie nicht motivierend oder demotivieren sogar. Die amerikanischen OKR-Berater Paul R. Niven und Ben Lamorte bezeichneten dies im ersten Kapitel ihres OKR-Buchs als unlösbaren Drahtseilakt (ansehen, Seite 9).

Ich fand´s nicht unlösbar und habe, ausgehend von meiner Performance-Zwiebel (im Vertrieb und Marketing auch als Sales-Trichter oder Marketing-Funnel bekannt), die Zwei-Säulen-Methode als Lösung entwickelt. Mit ihrer Hilfe werden die Ziele bzw. KRs automatisch SMART, erreichbar und dennoch ambitioniert.

Variable Vergütung
» Gunther Wolfs Buch ansehen

OKR und variable Vergütung: OKR-Bonus, OKR-Teambonus und OKR-Prämie

Dann wollte ich auch OKR mit variabler Vergütung verbinden. Das führte zur Entwicklung der Zieloptimierungs-Methode. Sie läuft bei den amerikanischen Unternehmen, die sie zusammen mit den OKR einsetzen, unter dem Namen Objective Optimization oder kurz OO.

Wenn Sie hierüber mehr wissen möchten, werfen Sie einen Blick in mein Buch „Variable Vergütung – Genial einfach Unternehmen steuern, Führungskräfte entlasten und Mitarbeiter begeistern“, das sich seit 20 Jahren wie geschnittenen Brot verkauft. Es ist mittlerweile in der 6. Auflage erschienen (ansehen). Ich aktualisiere und erweitere es für jede Auflage sorgfältig und umfassend.

OKR-Varianten und Modifikationen: Falls Sie gern Bücher lesen

Wenn Sie die Zwei-Säulen-Methode kennenlernen wollen, greifen Sie lieber zu meinem neuen Buch über Performance Management (ansehen). Oder denken Sie mal über eine OKR-Weiterbildung nach, bei der wir uns begegnen.

Google bzw. Alphabet nutzt beides bis heute allerdings nicht, weder die Zwei-Säulen-Zielvereinbarung noch Objective Optimization. Ich kann allein die Ablehnung des OKR-Bonus gut nachvollziehen, denn zur Google-Kultur passen materielle Anreize für Mitarbeitende nicht. Die Zwei-Säulen-Zielvereinbarung fände ich persönlich hingegen eine sinnvolle Ergänzung der OKR bei Google. Ich weiß, dass manche der Mitarbeitenden und Teams bei Google diese Methode nutzen, weil sie einfach sinnvoll ist.

Was ist OKR?

Was ist OKR? Ganz sachlich und ohne Schönfärberei: OKR ist eine hervorragende Art und Weise zur Steuerung von Mitarbeitenden, Teams, Einheiten und Unternehmen. Auch beim Remote Leadership, der Führung aus der Distanz beispielsweise von Mitarbeitenden im Homeoffice. Und dazu eine hervorragend geeignete Methode, sowohl um die agile Transformation von Organisationen zu beschleunigen als auch um Agilität im Bereich des Performance Managements umzusetzen.

Ich trenne die beiden Aspekte von Steuerung und Agilisierung bewusst. Denn nach meiner Erfahrung kann man OKR auch in klassisch organisierten Unternehmen bzw. Unternehmensteilen einsetzen, bei hybriden Organisationen und bei all den Betrieben, die sich inmitten der agilen Transformation befinden. Was dabei oftmals zunächst noch nicht umgesetzt wird, ist die agilitätsförderliche Übergabe der Verantwortung für die OKR-Definition an diejenigen Mitarbeitenden, die diese OKR danach auch umsetzen werden.

Wie wäre es jetzt mit einer OKR-Weiterbildung?

Vielleicht haben Sie Lust, das Vorgehen nach der OKR-Methode zu erlernen. Und zwar von mir als jemandem, der von OKR zwar begeistert ist, aber nicht total aufgeregt herumhüpft und vor lauter Freude über den Erfolg der OKR in Softwareentwicklungs-Unternehmen den Blick für die Realität anderer Betriebe verloren hat. OKR ist keine neue Geheimwaffe aus dem Silicon Valley und auch keine Ersatzreligion. Googles Weg der Umsetzung von OKR ist aus meiner Sicht keine Pflicht und keine Vorlage, die man eins-zu-eins beispielsweise auf einen metallverarbeitenden Betrieb kopieren kann.

Der Google Way of OKR ist für mich nur eine von mehreren denkbaren Möglichkeiten, um OKR zu realisieren und um die Vorteile von OKR zu nutzen. Denn OKR ist als agiles Framework durchaus weit offen für Variationen und unternehmensspezifische Modifikationen. Google hat es ja selbst vorgemacht und iMbO als Performance Management System auf sich passend zugeschnitten. OKR ist eine hervorragende und äußerst anpassungsfähige Steuerungsmethode. Außerdem beruht OKR auf einem zukunftsfähigen Menschenbild und hilft, agile Werte zu etablieren.

Die OKR-Weiterbildung mit OKR-Seminar und OKR-Training

Wenn Sie also Lust auf OKR in sich verspüren, dann besuchen Sie gern meine OKR-Weiterbildung. In dieser OKR-Weiterbildung verbinde ich fachliche Teile eines OKR-Seminars mit Übungsteilen eines OKR-Trainings. Neu ab Juni sind die für Einzelteilnehmer offenen OKR-Weiterbildungen. Mit der Haufe Akademie, unserem Durchführungspartner, habe ich ein paar Termine für offene OKR-Weiterbildungen vereinbart.

Die unternehmensinternen Inhouse-OKR-Weiterbildungen sind selbstverständlich auch weiterhin buchbar. Wenn Sie möchten, berate ich Sie auch gern bei der Gestaltung von agilen Performance Management Systemen oder moderiere einen OKR-Workshop für die Entscheider in Ihrem Hause.

In welchem Format auch immer Sie es wollen: Ich freue mich darauf, Sie mit meinem OKR-Know-how zu unterstützen.

Mit gutem Gruß

Gunther Wolf

OKR-Weiterbildung = OKR Seminar plus OKR Training: Inhalte und Agenda

Kontinuierliche Aktualisierungen und Verbesserungen können in den offenen Seminaren zu Abweichungen von Inhalten und Agenda führen. Planen Sie ein Inhouse-Seminar? Dann wählen Sie hier die für Sie relevanten Inhalte!

Die OKR-Weiterbildung richtet sich zum einen an Führungskräfte aller Ebenen und aller Unternehmensbereiche, die ihre Teams und Mitarbeitenden mit OKR führen wollen und die durch stärkere Selbstverantwortung sowie agiles oder vernetztes Arbeiten Ihre Teams zu einer starken Performance führen möchten.

Zum anderen spricht die OKR-Weiterbildung Mitarbeitende in agilen Teams explizit an. Die OKR-Weiterbildung ist sowohl für Mitarbeitende sinnvoll, die teamintern steuernde Rollen übernommen haben als auch für Mitarbeitende, die ihre OKR selbst formulieren wollen.

OKR-Weiterbildung: OKR-Seminarteil

  • Steigerung der Selbstverantwortung von Mitarbeitenden und Teams
  • Kontinuierliche Verbesserung der Zusammenarbeit im Team
  • OKR-bedingte Teamkonflikte identifizieren und beilegen
  • Anwendung der SMART-Regel bei OKRs
  • Zwei-Säulen-Methode als nutzbare OKR-Erweiterung
  • Variation von OKR-Perioden und OKR-Meetings
  • Umgang mit erforderlichen Voraussetzungen für OKR
  • Innerperiodische Korrektur der OKRs
  • Reflexion, Feedback und Lessons Learned
  • Typische Fehler und Fallstricke beim Einsatz von OKR
  • Erreichen und Umsetzen der OKR begleiten
  • Verantwortlichkeit für das OKR-Risikomanagement
  • Umgang mit internen und externen Einflüssen
  • Sicherung der OKR-Erreichung: deutsch (120%) oder amerikanisch (70%)
  • Vorteile und Nachteile eines OKR-Bonus

OKR-Weiterbildung: OKR-Trainingsteil

OKR-Training anhand von realen Beispielen aus dem Kreis der Teilnehmenden.

  • Ermittlung und Definition sinnvoller Os
  • Ableitung und Formulierung sinnvoller KRs

Die Teilnehmer erfahren, was die OKR-Methode von klassischen Zielvereinbarungen unterscheidet. Sie lernen Os und KRs zu entwickeln, zu formulieren und im Team bzw. mit dem Team zu vereinbaren.

Termine für die OKR-Weiterbildung

Von dem Veranstalter, der Haufe Akademie, wird ab Juni diesen Jahres pro Quartal ein Termin für die OKR-Weiterbildung mit Gunther Wolf angeboten. Die Teilnahmegebühr beträgt 1.490 Euro zzgl. Mehrwertsteuer (Stand 01.01.2022).

Gekonnte Umsetzung und Anwendung von OKR: Mit Gunther Wolf

  • 20.-21.06.2022 in Köln
  • 06.-07.09.2022 Online via MS Teams
  • 24.-25.11.2022 in Hamburg

Termin verpasst? Macht nichts. Eine stets aktuelle Terminübersicht senden wir Ihnen auf Wunsch gerne zu. Bitte einfach bei uns anfordern.

Tipp für die System-Gestaltung: Agile Performance Management Systeme mit OKR

Befassen Sie sich als Geschäftsführung oder Personalleitung gerade mit der Gestaltung eines agilen Performance Management Systems? Dann könnte dieses Entscheider-Fachseminar interessant für Sie sein: Ein agiles Performance Management System entwickeln und im Unternehmen einführen.

Weitere Termine für OKR-Weiterbildungen

Neben den OKR-Weiterbildungen (OKR-Seminar plus OKR-Training) mit Gunther Wolf gibt es zwei weitere, sehr empfehlenswerte OKR-Seminare und OKR-Trainings. Sie finden die Termine für diese OKR-Seminare und OKR-Trainings hier aufgeführt. Die Teilnahmegebühr beträgt ebenfalls 1.490 Euro zzgl. Mehrwertsteuer (Stand 01.01.2022).

Strategieentwicklung mit OKR: Mit David Tan / Hung Tieu

  • 10.-11.02.2022 in Frankfurt am Main und 14.03.2022 (90 Minuten Online via MS Teams)
  • 19.-20.05.2022 in Berlin und 17.06.2022 (90 Minuten Online via MS Teams)
  • 04.-05.08.2022 und 16.09.2022 (90 Minuten), komplett Online via MS Teams
  • 12.-13.10.2022 und 07.11.2022 (90 Minuten), komplett Online via MS Teams

Formulieren von eigenen OKR durch Mitarbeitende in Projektteams und Produktentwicklungsteams: Mit Michaela Kühn / Jörg Rietsch

  • 24.-25.05.2022 in Hamburg
  • 13.-14.10.2022 in Frankfurt am Main

OKR-Weiterbildung inhouse und unternehmensspezifisch? Geht auch.

Weiterhin sind Gunther Wolf und die OKR-Trainer der WOLF® Managementberatung für Inhouse-OKR-Seminare bzw. Inhouse-OKR-Trainings buchbar. In diesem Fall entscheiden Sie darüber, ob Sie die vorgeschlagene Agenda der OKR-Weiterbildung beibehalten möchten oder ob die Inhouse-OKR-Weiterbildung auf spezielle betriebliche Anforderungen ausgerichtet werden soll.

Bitte rechnen Sie für die Inhouse-OKR-Weiterbildung in der eintägigen Variante mit 2.900 Euro Honorar zzgl. Reisekosten und Mehrwertsteuer bei Buchung von Gunther Wolf, bei einem anderen unserer OKR-Trainer mit 2.500 Euro zzgl. Reisekosten und Mehrwertsteuer (Stand 1.1.2022). Ort, Termin und Inhalte stimmen Sie ganz einfach mit Ihrem OKR-Trainer ab.

Jetzt eine OKR-Weiterbildung buchen!

Die Anmeldeunterlagen für Einzel-Teilnahmeplätze bei den offenen OKR-Weiterbildungen senden wir Ihnen gerne zu. Falls Sie ein unternehmensinternes Inhouse-OKR-Seminar oder aber einen Entscheider-OKR-Workshop bevorzugen, erstellen wir Ihnen gern ein Angebot. Bitte fordern Sie das Gewünschte einfach bei uns an.

OKR-Weiterbildung: Service-Links für Sie

Wenn Sie sich mit Gunther Wolf oder einem Experten unseres Teams über OKR oder über eine von Ihnen gewünschte OKR-Weiterbildung austauschen möchten, nehmen Sie bitte einfach Kontakt zu uns auf.

WOLF Managementberatung | Management Summary
product image
User-Bewertung
5 based on 4 votes
Name
WOLF Managementberatung. Strategieberatung. Zielberatung. Performanceberatung.
Bezeichnung
OKR-Weiterbildung
Preis (netto)
EUR 1490,00
Product Availability
Available in Stock