30 Jahre Managementberatung

Select your language


Union Jack Stars And Stripes Australia
« Zur Artikelübersicht

Mitarbeiter weg, Kunden weg

Guten Tag,

da sitzen Teufel und Weihwasser beieinander: Auf der einen Seite die Personalberater David Dangerfield und Axel von Perfall, auf der anderen Seite ich als Experte für Mitarbeiterbindung. „Haben Sie etwas gegen Headhunter?“ werde ich beim Interview für das Magazin Photovoltaik gefragt. „Ja!“ sage ich, „ein ganzes Arsenal voller wirkungsvoller Instrumente und Methoden.“

Nein, natürlich habe ich nicht persönlich etwas gegen die beiden Personalberater, auch nicht gegen diesen Berufszweig. Aber es ist unser Job, im Sinne unserer Auftraggeber zu verhindern, dass Spitzenkräfte das Unternehmen verlassen. Reisende soll man zwar nicht aufhalten, aber wir setzen zumindest höchst effektive Methoden ein, um Verbleibsanreize zu setzen und um die Wechselbereitschaft zu verringern.

Kosten sind kaum zu überschätzen

Denn die Fluktuation erfolgskritischer Spitzenkräfte verursacht hohe Kosten. Neben der Suche von Ersatz, die sich zunehmend schwieriger gestaltet, ziehen scheidende Top-Leute auch immer enge Mitarbeiter, junge Talente und lukrative Kunden ab.

Kunden- und Geschäftsbeziehungen beruhen vor allem auf persönlichen Kontakten von Mensch zu Mensch. Durch den Weggang der Critical Skill Employees brechen geplante Kooperationen ab, strategisch bedeutsame Projekte können nicht fortgeführt werden, Kunden wenden sich Marktbegleitern zu.

Selektive Preisstrategie

Auch unsere Auftraggeber nutzen die Dienste der Personalberater. Unisono beteuern die Personalberater: Finanziell gewinnt immer der Mitarbeiter. Selbst dann, wenn er schließlich doch nicht wechselt, weil man den Umworbenen durch entsprechende Gehaltserhöhungen zum Bleiben bewegen konnte.

An dieser Stelle setzen wir selektiv mit Angeboten zur performanceorientierten, variablen Vergütung an. Diese ist gerade für leistungsorientierte Mitarbeiter besonders reizvoll. Doch Geld ist nicht alles. Auch die emotionalen Beziehungen der Spitzenkraft zu Unternehmen, Produkten und Dienstleistungen ist bedeutsam.

Ausgefeilte Differenzierungsstrategie

Gerade bei den strategisch relevanten und zugleich sehr gefragten Kompetenzträgern kommt man um individualisierte Maßnahmen nicht herum. Hierfür sind die jeweiligen direkten Führungskräfte stark einzubinden.

Führende Unternehmen nehmen für umworbene Mitarbeitergruppen die Dienste von Mitarbeiterbindungsberatern in Anspruch. Der Mittelstand spürt die Sogkraft der Konzerne. Da können wir mit ganz gezielten Maßnahmen gegensteuern.

Wichtig ist, frühzeitig Analyseinstrumente einzusetzen und Maßnahmen unmittelbar folgen zu lassen. Sind die gefragten Leute erst einmal zum Wettbewerb gegangen und der Arbeitsmarkt leergefegt, ist es zu spät.

Mit gutem Gruß

Gunther Wolf

Links:

1 comment to Mitarbeiter weg, Kunden weg